Die Initiatoren

Drei Profis aus HR (Bud & Terence), Kommunikation (Gruppe am Park) und Training und Spiel (OCT Thomas Humer) haben sich zusammengeschossen und ihr Know-how verbunden.

Es geht ihnen darum, das Thema Employer Branding für alle erlebbar zu machen um dadurch die Qualität von Bewerbermarketing und Jobinfos zu verbessern.

"Der spielerische Charakter ermöglicht den Teilnehmern einen offenen und kreativen Zugang und führt zu zahlreichen Diskussionen und Ideen, die dann für den Aufbau und die Weiterentwicklung der eigenen Arbeitgebermarke genutzt werden können", so Mag. Gerd Liegerer, Geschäftsführer der Employer Branding Agentur Bud & Terence und einer der Erfinder des Employer Branding Talent.

 

mehr dazu  https://www.employer-branding-talent.com

 

HR Summit 2018 Hofburg

Presse Berichte

Employer Branding – eine starke Marke ist Pflicht

Employer Branding (dt. Arbeitgebermarkenbildung) ist eine unternehmensstrategische Maßnahme, bei der Konzepte aus dem Marketing – insbesondere der Markenbildung – angewandt werden, um ein Unternehmen insgesamt als attraktiven Arbeitgeber darzustellen und von anderen Wettbewerbern im Arbeitsmarkt positiv abzuheben

Employer Branding ist ein dynamischer Prozess

Erstmals aufgetaucht ist der Begriff „Employer Brand“ – zu Deutsch „Arbeitgebermarke“ – in den 1990er-Jahren. Geprägt wurde dieser von den Wirtschaftsexperten Simon Barrow und Tim Ambler in einem Artikel im englischen Magazin Journal of Brand Management. Diese verstehen darunter „die Summe an funktionellen, wirtschaftlichen und psychologischen Vorteilen durch eine Anstellung, die dem anstellenden Arbeitgeber zugeschrieben wird.“ Es geht also darum, was Menschen – ob Arbeitnehmer, potenzieller Kandidat oder Unbeteiligter – mit einem bestimmten Arbeitgeber assoziieren. Der Prozess dahinter, das „Employer Branding“, demnach alle Aktivitäten, die ein Arbeitgeber unternimmt, um sich bestehenden und potenziellen Mitarbeitern als attraktiver Arbeitgeber zu präsentieren. Im DACH-Raum lieferte die Deutsche Employer Branding Akademie im Jahr 2006 erstmals eine breitenwirksame Begriffsdefinition: „Employer Branding ist die identitätsbasierte, intern wie extern wirksame Entwicklung und Positionierung eines Unternehmens als glaubwürdiger und attraktiver Arbeitgeber.“

Der Blick nach innen durch ein Brettspiel Employer Branding Talent

Wie sehen eigene Mitarbeiter das Unternehmen als Arbeitgeber? Was sind die Stärken, was die Schwächen? Was macht mich als Arbeitgeber besonders? Warum wird hier (gerne) gearbeitet? Warum nicht beim vergleichbaren Mitbewerb?